Ernährung mit BARF

Schon vor Jahren habe ich meine Hunde auf die Rohfütterung oder BARF (Biologisch Artgerechtes Rohes Futter) umgestellt

Für einen Fleischfresser wie den Hund ist eine fleischarme / fast vegetarische / vegetarische und vegane Trockenfutter-/Dosenfutterkost sehr organbelastend und weder natürlich noch artgerecht! 

Auch wenn unsere Haushunde über Jahrhunderte domestiziert wurden, hat sich das Verdauungssystem des Hundes nicht verändert. Er besitzt noch immer die gleiche DNS wie der Wolf und würde, wenn er könnte, in der Wildnis Elche, Rotwild, Biber, Kaninchen, Nagetiere und Vögel jagen.

Es gibt natürlich Hunde (wie auch Menschen die sich ungesund ernähren!), die mit dem "Dauerstress der Organe" steinalt werden und andere brechen darunter zusammen und leiden unter den mittlerweile auch bei Hunden zu findenden "Zivilisationskrankheiten" (zb. Diabetes, Allergien etc.) wie wir Menschen! Bei Hunden und Katzen sind zb. die Zahlen der Nieren- und Organversagen in den letzten Jahren sehr angestiegen!

Es ist nicht der hohe Eiweißgehalt, sondern die große Menge an Kohlehydraten (bei manchen Futtersorten bis zu 80%) die sich negativ auf die Gesundheit der Hunde auswirken wie auch die oft enthaltenen chemischen Konservierungs-, Farb- und Geschmacksstoffe!

Der Hauptanteil an den Inhaltsstoffen haben die billigen Füllstoffe wie Kohlehydrate , also Getreide (Mais, Weizen, Soja etc.), wie auch Zucker (hinter Bezeichnungen wie Glukose, Sirup, Karamell, Rübenzuckerschnitzel, Melasse etc. versteckt). Dazu kommen Konservierungsmittel und Geschmacksstoffe (damit der Hund auch den Abfall frißt, aus dem das Futter hergestellt wurde).
 
Die Sortenbezeichnungen wie Hund Rind etc. bezeichnen oft nur das entsprechende Tiermehl (aus Krallen, Hufe, Fell, Gefieder und diversen Schlachtabfällen, auch Urin und Kot wird verwendet!) ...all das würde ein Hund nicht fressen und gehört nicht zu seiner Ernährung!!!
Industrielles Tierfutter ist Abfallverwertung der Lebensmittelindustrie und Geldmacherei!!

Au
snahmen vom BARFen gibt es bei mir nur, wenn wir unterwegs sind wie zb. auf Reisen und Ausstellungen. Da geht roh natürlich nur in den wenigsten Fällen bis garnicht!
Ich habe lange nach Alternativen für diese Ausnahmen gesucht und 
habe einige Lieferanten gefunden, die Wert auf naturbelassenes, artgerechtes und gesundes Trocken- und Dosenfutter mit hochwertigsten Inhaltsstoffen legen ohne jeglichen Zusatz von chemischen Konservierungs-, Farb- und Geschmacksstoffen. 
Folgendes Fertigfutter nehme ich für die Ausnahmen von BARF:

Trockenfutter: Wolfsblut www.wolfsblut.com ,
Dosenfutter: Lunderland
www.lunderland.de

Ebenfalls werden meine Welpen von Anfang roh gefüttert, aber auch an Trockenfutter und Dosenfutter gewöhnt, da nicht jeder Welpenkäufer roh füttern kann/will oder möchte ... obwohl ich es jeden ans Herz lege, damit sie auf Jahre hinaus einen gesunden Hund in der Familie haben!


NEIN .... die Hunde entwickeln sich nicht zu blutrünstigen Bestien (sie kuscheln nach wie vor mit mir auf dem Sofa!)

NEIN ... es ist nicht teurer bzw. nicht viel. Außerdem benötigen die Hunde wegen der besseren Verdaulichkeit kleinere Mengen an Fleisch!

NEIN ... es ist nicht kompliziert! Das Fleisch wird mittlerweile von verschiedenen Lieferanten fix und fertig gefroren durch Paketdienst in speziellen Kartons geliefert und ich taue über Nacht auf, was ich für den nächsten Tag brauche, Ich bestelle bei www.frostfutter-perleberg.de und www.pansen-versand.de ... aber es gibt noch viele andere gute Lieferanten, einfach Google fragen und dann vergleichen!
Frisches Fleisch kaufe ich auch bei meinem Metzger, im Schlachthaus, beim Discounter oder im Supermarkt. 

Das benötigte Gemüse kaufe ich ganz normal wie für mich selber beim Gemüsehändler, Wochenmarkt, Supermarkt oder Discounter!

Unter
www.barfers.de findet man von der deutschen BARF Pionierin Swanie Simon alle Informationen die man braucht, ebenfalls hat sie mehrere Bücher darüber geschrieben, in denen sie leicht verständlich BARF erklärt und näherbringt. Mittlerweile geht mir das ganz einfach von der Hand und ich weiß fast auswendig, was jeder meine Hunde an Menge braucht!


JA ... sie riechen kaum noch nach "Hund" und auch pupsen sie weniger!

JA ... die Häufchen sind deutlich kleiner ... weil einfach der unverdauliche "Müll" wegfällt!

JA ... das Fell glänzt mehr und sie werden auch seltener von Würmern befallen ... weil die gesunde existierende Darmflora den Würmern einfach nicht schmeckt!!

JA ... die allgemeine gesundheitliche Verfassung ist deutlich besser ... keiner meiner Hunde leidet unter Allergien und anderen Erkrankungen! Ich lasse alle meine Hunde regelmäßig vom Tierarzt untersuchen und sie sind gesund und haben Top Blutwerte!!! Auch meine Senioren sind ihrem Alter entsprechend topfit und gesund!

Ich bin voll von BARF / Rohfütterung überzeugt und kann es nur jedem Hundehalter empfehlen ...

Für weitere Infos fragen Sie mich bitte einfach!

 
Facebook Like-Button
 
 
*****
Natürlich kann man ohne Hunde leben...es lohnt sich nur nicht!
*****
(Heinz Rühmann)
Google Übersetzer - Translator
 
 
Petra Bäumler

Rechtliche Hinweise-Legal Information
 
Alle Bilder und Inhalte auf meiner Homepage und in meinen
Facebook Alben sind mein Eigentum, außer es wird unter Angabe der Quelle ausdrücklich darauf verwiesen!
Kopieren und/oder private wie auch kommerzielle Verwendung von Inhalten und/oder Bildern ist ohne meine ausdrückliche Erlaubnis nicht erlaubt!

All pictures and contents on my Homepage and in my Facebook Albums
are my sole property, except if I
explicitly state the original source!
Copying and/or private use as well as commercial usage of content and/or pictures without my permission is
strictly prohibited !!!!

©peachtree2005™®